Frauenärztin

Krebsvorsorge

Gebärmutterhalskrebs

Keine Krebsart lässt sich so gut durch Prävention verhindern wie der Gebärmutterhalskrebs. Allein in Deutschland erkranken jährlich etwa 4300 Frauen an Gebärmutterhalskrebs. Man geht davon aus, dass der größte Teil dieser Krebserkrankung durch Humane Papillomviren (HPV) ausgelöst wird. Durch einen zytologischen Abstrich (PAP-Abstrich) und ab dem 35. Lebensjahr durch einen HPV-Test lassen sich Vorstadien dieses Krebses eher erkennen und rechtzeitig behandeln. Durch das von uns genutzte Zytologielabor können wir Ihnen standardmäßige Dünnschichtzytologie (ThinPrep R-Test) als Teil der allgemeinen Vorsorgeuntersuchung anbieten, was in vielen anderen Ländern heute schon üblich ist. Bei dieser modernen computergestützten Technologie ist das Zellbild klarer und besser beurteilbar. Eine Erkrankung am Gebärmutterhalskrebs ist so in vielen Fällen im Vorfeld vermeidbar.

 

Brustkrebs

Der Brustkrebs ist die häufigste bösartige Tumorerkrankung der Frau. Derzeit erkrankt in Deutschland eine von 8 Frauen an Brustkrebs.

Neben den wichtigen und regelmäßigen Selbstuntersuchungen ist das fachkundige Abtasten durch eine Gynäkologin / einen Gynäkologen ein wichtiger Baustein in der frühzeitigen Diagnose. Als Zusatzleistung bieten wir Ultraschalluntersuchungen der Brust an, um auch kleine Veränderungen, die nicht tastbar sind, frühzeitig darstellen zu können. Je früher die Diagnose stattfindet, desto besser sind die Behandlungsmöglichkeiten und Heilungschancen.

Eierstockkrebs / Gebärmutterkrebs

Veränderungen an den Eierstöcken oder der Gebärmutter machen sich leider erst sehr spät durch Beschwerden bemerkbar. Die Veränderungen geschehen im Verborgenen. Zur Krebsvorsorgeuntersuchung gehört das Abtasten durch Ihre Gynäkologin / Ihren Gynäkologen. Auch hier leistet eine Ultraschalluntersuchung sehr wichtige Hilfe bei einer frühen Diagnose und bietet damit höhere Sicherheit bei der Vorsorge.

Blasenkrebs

In einer Urinprobe können schon frühzeitig Veränderungen nachgewiesen werden, selbst wenn noch keine Beschwerden eingesetzt haben. Rote Blutkörperchen im Urin geben beispielsweise einen Hinweis auf eine mögliche Blasenkrebserkrankung. Wir bieten Ihnen auf Wunsch den Urintest “Bladder Check” an.


Darmkrebs

Ab dem 50. Lebensjahr gehört der immunologische Stuhltest als Kassenleistung zur Vorsorgeuntersuchung. Den Test können Sie von uns bei Ihrer Vorsorgeuntersuchung erhalten – auf Wunsch und bei Übernahme der Kosten selbstverständlich auch schon vor Ihrem 50. Geburtstag.

1
Vorsorge
Früherkennung von Krankheiten und Beratung zu Präventionsmaßnahmen.
2
Expertise
Ärztinnen in Frauenmedizin spezialisiert.
3
Empathie
Behandlungsmethoden speziell auf die Bedürfnisse von Frauen ausgerichtet.
4
Innovation
Einsatz fortschrittlicher medizinischer Geräte und Verfahren.
Leistungsspektrum
familienplanung-frauenaerztin-osnabrueck-gynaekologie-praxis-dr-eberhardt
Unser Team
Portrait_1 8 Kopie
praxis-ausstattung-frauenaerztin-osnabrueck-gynaekologie-praxis-dr-eberhardt
Kontakt
Erreichbarkeit
Montag bis Freitag 08:00 – 12:00 Uhr Montag und Donnerstag 14:00 – 17:30 Uhr und nach Vereinbarung
Offene Sprechstunden

Montag bis Freitag 08:00 – 09:00 Uhr 

(nicht für Krebsvorsorge oder Routine-Untersuchung)

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bot.luxgpt.ai zu laden.

Inhalt laden